Das Spiel ist in zwei Bereiche aufgeteilt, die sich jeweils allein oder online im Mehrspielermodus spielen lassen – den kostenlosen Classic-Teil, der seit Ende 2009 nicht mehr weiterentwickelt wird und lediglich die Platzierung von Würfeln unterschiedlichen Materials in der Spielwelt ermöglicht, sowie den Survival-Teil, der trotz Betaphase kostenpflichtig ist, aber günstiger als die fertige Version sein soll. Letzterer ermöglicht unter anderem das Abbauen von Rohmaterialien, deren Weiterverarbeitung zu anderen Gegenständen, aber auch Erkundungstouren durch die von Höhlen und Dungeons durchzogene, praktisch unendliche[4] Welt. Der Survivalmodus wird laufend weiterentwickelt und erfährt monatlich mehrere Aktualisierungen.

Eine Minecraft-Welt besteht aus Würfeln von einem Meter[5] Seitenlänge, die aus jeweils einem Material bestehen, etwa Erde, Holz oder verschiedenen Erzen. Nahezu alle Blöcke sind abbaubar und können entweder genauso (beispielsweise Sand) oder als Abbauprodukt (aus Stein wird Natursteinpflaster) im Inventar aufgenommen werden. Die Blöcke können beinahe überall auf der Welt wieder abgesetzt werden, sie sind zudem in verschiedenen Variationen kombinierbar und ermöglichen unter anderem den Bau von Werkzeugen, Waffen und Rüstungen.

In der Welt gibt es auch NPCs wie z. B. Schweine oder Kühe, die Rohstoffe „abgeben“. So bekommt man von einem Schwein ein Stück Fleisch, von einer Kuh Milch und Leder, von einem Schaf Wolle und von einem Huhn Federn und Eier. Neben passiven NPCs, welche sich gegen Angriffe nicht wehren, gibt es auch feindselige NPCs wie zum Beispiel Zombies, Spinnen, Creeper und Skelette, welche die Spieler wahllos angreifen.

Das Spiel verfügt über einen zwanzigminütigen Tag-Nacht-Rhythmus. Während bei Tag kaum Gefahr durch Monster besteht, erscheinen diese nachts überall auf der Oberfläche und greifen den Spieler an. So ist dieser vor allem anfangs dazu gezwungen, für die Nacht ein sicheres Versteck zu bauen. Seit Februar 2011 ist es möglich, durch den Bau von Betten an sicheren Orten die Nacht zu überspringen. Minecraft besitzt kein fest vorgegebenes Spielziel, das Hauptaugenmerk liegt auf der Erkundung und Entdeckung der Welt sowie dem Bau individueller Gebäude und Vorrichtungen. Seit Version Beta 1.5 gibt das Spiel eine Reihe von Aufgaben vor – genretypisch Achievements (Errungenschaften) genannt – die unter anderem den Einstieg in das Spiel erleichtern sollen. Die ständige Gefahr, von Monstern angegriffen zu werden, bietet Motivation und Anreiz etwa zum Anbau von Lebensmitteln, um die Spielfigur zu heilen. Der Schwierigkeitsgrad kann während des Spiels jederzeit angepasst und das Erscheinen von Monstern auch ganz abgestellt werden.

Doch natürlich ist hier nicht nur Text, sondern ihr könnt euch Minecraft Downloaden!

Download Minecraft 1.4!